[ Tumult ]

Du warst beständiger Tumult/ in meinen Ohren/ auf meiner Haut/ Laut/ verstörender Lärm/ den ich versuchte zu begreifen/ in mir drin/ Du warst rau und schwer/ gewaltsam und leer/ mit Gefühl/ alles an dir/ war zu schlecht um wahr zu sein/ und ich/ ich liebte es/ die Art wie du liefst/ sprachst/ oder eher das Sprechen beiseite ließt/ machte mich schwach/ machte mein Herz wach/ wie von Tiefschlaf aufgewacht/ immer in der Nacht/ denn Du und ich/ wir existierten nicht/ im Tageslicht/ Worte gelangten nicht dorthin/ wo man sie empfing/ Worte verloren/ an jeglicher Gewichtigkeit/ und ich rannte durch Nächte der Nichtigkeit/ an deiner Seite/ suchte mit dir/ verzweifelt das Weite/ vor grauer Wirklichkeit/ Zeit/ die war schnell und verwirrend/ und ich verlor mit jeder Sekunde/ klirrend/ jegliche Erinnerung/ Du warst konstante Unschärfe/ die ich nicht zu entschärfen verstand/ so wie ich da stand/ versuchte und suchte zu sehen/ und konnte meine Augen/ doch nicht schließen/ meine Füße ließen/ keine leere Flasche unumstoßen/ kalte und surreale Realität/ es war längst zu spät/ eisblaue Augen erzählten mir Lügen/ die ich so sehr/ zu glauben vermochte/ die du selbst/ zu sehr/ zu glauben versuchtest/ und jede einzelne Nacht/ hatten wir uns gemeinsam mühsam erdacht/ und jede einzelne Nacht/ fielst Du und Wodka/ in mich hinein/ brach jedes Gefühl in mir entzwei/ Ich fiel in/ und aus der Liebe/ verzweifelt versuchend aufzulösen/ Dich und mich/ Du warst ein so offensichtliches Vergehen/ das ich so sehnsüchtig begehen/ wollte/ bereuen sollte/ Du warst zu einfach/ Und für diese nächtlichen Aufnahmen/ gab es kein Ende/ die Zeit kam nicht zum erlahmen/ unter unseren Händen/ das waren wir in dem Club/ trinkend und lachend/ wundgeküsst aufwachend/ wir waren es im Taxi/ noch immer mit Alkohol/ überall um uns/ in uns/ wir waren es/ die durch Straßen/ einer sich versteckenden Stadt/ rauchend/ strauchelten/ Hände haltend/ ich war jene in einem Engelskleid/ am Rande einer unwirklichen Wirklichkeit/ es waren deine Arme/ in denen ich versunken/ und schließlich jedes Mal ertrunken/ bin/ erfolglos versuchte ich zu sprechen/ mit dir endlich zu brechen/  doch Du/ Du suchtest mich zu be- und überwältigen/ mit deinen gewalttätigen/ stummen Worten/ Stunde um Stunde litt ich/ glitt ich/ in eine andere Sphäre/ als ob da keine echte Welt mehr wäre/ Ich war an einem fremden Ort/ an dem ich mich wieder fand/ weit fort/ und neben mir stand/ alles was blieb/ jedes Mal/ waren deine Spuren auf meiner Haut/ zerrissene Lippen/ blaue Male auf meinen Rippen/ Ich war unfähig mich zu bewegen/ zu regen/ zu atmen/ oder zu denken/ jedes Wort hattest Du mir ausgesaugt/ mir aus meiner Seele ausgelaugt/ Ich war unter deiner Macht/ von dir ausgedacht/ bedürftig nach Wärme/ um mein Herz vor Erfrieren zu retten/ meinen Körper vor Unreinheit/ und Altern zu bewahren/ mein Ich irgendwie aufzubewahren/ unter deiner groben Hand/ Ich hatte mich verloren/ in einem Leben/ das nicht das meine war/ und jedes Mal/ wenn wir versuchten zu vereinen/ was nicht zu vereinen war/ waren wir schockiert von der Unmöglichkeit/ die uns jedes Mal/ noch mehr entzweite/ Ich hörte dich immer und immer wieder/ nach Küssen verlangen/ bis ich mir irgendwann völlig abhanden/ gekommen war/ am Ende verlangtest du mich/ zu kontrollieren/ mit deinen Händen/ die an meinem Körper nicht enden/ wollten/ und ich/ ich wollte dich/ mit Worten halten/ die du nicht behalten/ konntest/ unfähig sie zu verstehen/ das war unser beider Ende/ ein Schlag zu viel ins Gesicht/ und ich/ zu Boden gehend/ unter deinem erdrückenden Gewicht//

 

Advertisements
This entry was posted in [lyric] and tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s